thekla manderla

Persönliches

Was hat mich bewegt meine (energetische) Feinfühligkeit zu schulen und zu meinem Beruf zu machen?

Geboren 1958  und aufgewachsen mit mehreren Geschwistern auf einem traditionellen Bauernhof zog es mich nach Abschluss des Gymnasiums zunächst ins Ausland und dann in die Lebendigkeit verschiedener Großstädte. Yoga wurde sofort zu meinem wöchentlicher Begleiter, um einen Ausgleich zu meinen beruflichen Alltag im naturwissenschaftlichen Forschungslabor und dem Großstadtleben zu finden.

Dicht aufeinander folgende Unfälle und schwerste Erkrankungen, die mein engstes Familienumfeld und mich selbst betrafen, haben mich durch eine intensive Zeit der Verunsicherung, der Trauer und des Loslassens geführt. Dieser Prozess gab mir die Klarheit und den Mut, mich intensiver dem Feinstofflichen, das ich bis dahin häufig als beschwerlich und diffus erlebt hatte, zuzuwenden und meine Wünsche zu leben.

Heute lebe ich in Konstanz am Bodensee, bin verheiratet und  Mutter zweier Söhne. Yogalehrerin und Heilpraktikerin bin ich aus Leidenschaft.